Concerts, Music, News, Photos, Värttinä Vocal Trio, Nürnberg, Germany

Värttinä Vocal Trio in Nürnberg

Here’s a concert report (in German only)

Furioses Konzert von Värttinä in Nürnberg

Die Frontfrauen der berühmten finnischen Weltmusikband Värttinä waren auf Tournee in Deutsch-land. Mari Kaasinen, Karoliina Kantelinen und Susan Aho, das ist das Värttinä Vocal Trio!

Am 22. Januar 2017 machten sie Station in der Tafelhalle in Nürnberg. War der Auftritt erst in der Cafeteria der Tafelhalle geplant, wurde er verlegt in den großen Saal, weil der Kartenvorverkauf gut lief und ein großer Andrang zu erwarten war. So waren mindestens 150 Zuhörer dabei. Ich saß mit einer befreundeten schottischen Musikerin in der ersten Reihe, direkt gegenüber von Susan.

Und dann brannten die drei ein furioses Song-Feuerwerk ab. Karoliina und Mari zupften und schrammten die finnische Kantele (etwas der Zither verwand). Karoliina spielte bei etlichen Songs Flöte und Susan webte mit ihrem Akkordion den Klangteppich für die in großartiger Harmonie der drei Stimmen vorgetragenen Lieder. Meistens ging es um die Liebe, aber auch der finnische Mann bekommt sein Fett weg im Song „Käppee“ für seine Einfalt, seine Trunksucht und sein Macho-Gehabe. Die meisten Lieder waren von Värttinäs Reise nach Russisch-Karelien im Sommer 2014. Davon ist die neue Scheibe „Viena“ das hervorragende musikalische Erbe. Sie spielten unter anderem einen Joik und „Kanaset“, den Song mit lustigem Hühner-Gegacker.

Die Erklärungen zum Inhalt und zur Geschichte der Songs kamen auf Englisch und, insbesondere von Karoliina, auf Deutsch, sodass das Publikum immer auch gut folgen konnte. Die Mimik der Sängerinnen tat dazu ein Weiteres zum Verständnis und zum Vergnügen, den drei finnischen Sirenen zu lauschen. In dem Lied „Karuliinan Kangaspuut“ geht es um das Missgeschick von Karoliina, als sie beim Ausprobieren des Webens dabei den Webstuhl in Trümmern legte.

Ich war schon 2015 und 2016 bei ihren Konzerten, aber sie hatten dieses Mal erfrischender Weise etliche andere Songs im Gepäck. Mit der dritten Zugabe „Seelenikoi“ (schon eine betagtere Nummer der Band) wurde unter kräftigem Mitsingen schließlich das voll begeisterte Publikum entlassen.

Danach standen die drei Künstlerinnen am CD-Verkaufsstand, gaben Autogramme und ließen sich fotografieren. Ich hatte das Vergnügen hinterher bei ihnen zu sitzen, während sie noch ein Nachtessen zu sich nahmen. Da war dann auch Mika Venhovaara dabei, der den Sound hervor-ragend gemixt hatte (und nebenbei der Lebenspartner von Susan ist). Sie erklärten, dass die ganze Deutschlandtournee auch für sie begeisternd war und sie überall herzlichst willkommen geheißen wurden. Allerdings mussten sie viele Kilometer auf der Autobahn hinter sich bringen, schließlich ging es von Hamburg über Berlin runter nach München. Von Nürnberg ging es dann noch zum Abschlusskonzert nach Köln.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s